Sie befinden sich hier:  Land & Leute > Webtipps & Literatur

bücher

Ostpreußens Geschichte und Mythos - Ein fundierter Abriss ostpreußischer Geschichte. Hervorragend recherchiert und gut lesbar geschrieben von dem jungen Historiker und Slawisten Andreas Kossert, der vor allem den multikulturellen, von Deutschen ebenso wie von Polen und Litauern geprägten Charakter der einst östlichsten Provinz Deutschlands herausarbeitet. Lesenswert auch Kosserts zweiter Titel zur Geschichte dieses Landstrichs: "Masuren - Ostpreußens vergessener Süden".

 

 

Nördliches OstpreußenAlexander von Normanns Bildband nimmt den Leser mit auf eine Entdeckungsreise durch eine historische Kulturlandschaft.

 

Kindheit in Ostpreußen -  Schloss Friedrichstein, die Pregelwiesen, Trakehnerpferde: Die Erinnerungen von Marion Gräfin Dönhoff lassen eine versunkene Welt lebendig werden. Sollte man zusammen mit "Namen die keiner mehr nennt" lesen - zwei der großen Königsberg-Klassiker.

 

Litauische Claviere – Tilsit und das Memelland in den 1930-er Jahren, meisterhaft erzählt von Johannes Bobrowski.

 

Auf den Trümmern von Königsberg – Der junge Historiker Bert Hoppe beschreibt die Versuche, Kaliningrad als sowjetische Musterstadt aufzubauen – und die Gründe, warum dieses Experiment scheiterte.

filme & videostreams

FILME

 

Kurische Nehrung - Filmemacher Volker Koepp, bekannt für seine poetischen Beobachtungen von Landschaften und ihren Menschen in Osteuropa, nimmt die Zuschauer mit auf die Kurische Nehrung. Dort begegnet er Menschen, die nach dem Zweiten Weltkrieg auf der Landzunge zwischen Ostsee und Hand gestrandet sind. Rezension: www.filmzentrale.com/rezis/kurischenehrungsha.htm

 

Sehenswert vom gleichen Autor ist auch der Film „Kalte Heimat“.

Interview mit Volker Koeppwww.youtube.com/watch?v=s5E4iU5_s9Q

 

 

Ostpreußens Zauberwald - Begegnungen in der Rominter Heide – Die zweiteilige Reisereportage des für seine wundervollen Naturaufnahmen bekannten Dokumentarfilmers Wolfgang Wegner zeichnet ein faszinierendes Bild der geschichtsträchtigen Naturlandschaften des Kaliningrader Gebietes von den Moorwäldern am Haff  bis in die Rominter Heide, der Städte und ihrer Bewohner, auch abseits der klassischen Touristenrouten. Anschauen? www.youtube.com/watch?v=pZemdV-D-D8

 

 

VIDEOSTREAMS

 

www.youtube.com/watch?v=GkA2VD7_X3s&feature=related - Zum 750. Stadtgeburtstag im Sommer 2005 entstand diese sehenswerte Dokumentation "Königsberg Is Dead", sie nähert sich einem Mythos: in Interviews, Archiv- und Stadtaufnahmen, Dokumenten und Details aus Vergangenheit und Gegenwart. Alte Königsberger, junge Russen, politische Experten und einer der wenigen überlebenden Königsberger Juden, Michael Wieck, lassen zugleich das Bild einer vergangenen prachtvollen Stadt entstehen wie dasjenige einer verfallenden russischen EU-Enklave, die zwischen deutschem Einst und russischem Heute ihren Platz in der Geschichte sucht: Kaliningrad.

 

www.youtube.com/watch?v=42BxWm23sp8 - Eine Sommerreise durch das alte Ostpreußen auf der Suche nach familären Wurzeln.

 

 

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=XzcmpUBcd1o&feature=endscreen – Ein Wanderer aus Königsberg… Eine fotografische Retrospektivedu rch das „Atlantis des Nordens“ in historischen Schwarzweiß-Aufnahmen. D i e s  e  Stadt ist Geschichte. Versunken. Man versteht den Schmerz der alten Königsberger beim Betrachten der Bilder…

 

http://www.youtube.com/watch?v=z-Ypy4VlYso&feature=related – Eine Liebe in Königsberg: Ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2006, im Auftrag des ZDF von der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH produziert. Gedreht wurde im Sommer 2005 an noch erhaltenen Königsberger Originalschauplätzen im heutigen Kaliningrad und in Dresden. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte. In den Hauptrollen: Wolfgang Stumph und Chulpan Chamatowa.

 

http://www.youtube.com/watch?v=d-bCQ9y_DA8 – Selenogradsk & Cranz in einer Bilderschau

 

http://www.youtube.com/watch?v=83IgctB5ryo&feature=related – Videoschnitte aus Kalingrad, auf den Spuren Königsbergs

 

 www.youtube.com/watch?v=GicD-Up2fTQ - Der Dresdner Peter Zimmermann über seine Arbeit als Lehrer in Kaliningrad

 

www.youtube.com/watch?v=FtXErVtc2zo - Ein Hilfstransport von Demmin nach Tschernjachowsk (Insterburg) im Juni 1995

@koenigsberg_kaliningrad

Informationen aus und über Kaliningrad gibts im Internet reichlich. Hier eine Auswahl mehr oder weniger aktueller Websites, natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

 

www.kaliningrad.aktuell.ru - Rubrik der Internet-Zeitung Russland-aktuell, topaktuelle und hintergründige Berichte aus Politik, Wirtschaft, Kultur, meistgenutzte deutschsprachige Kaliningrad-Info im Web.

 

www.kaliningrad.diplo.de/Vertretung/kaliningrad/de/04/Touristisches/Touristisches.html - Aktuelle Reisehinweise der deutschen Diplomaten in Kaliningrad

 

www.hk24.biz - Wirtschaftsinformationen aus erster Hand auf der Website der Deutschen Außenhandelskammer, Außenstelle Kaliningrad.

 

www.kbdu.biz - Noch mehr Wirtschaft, speziell aus Sicht des Büros der Deutschen Unternehmer in Kaliningrad, dessen Website dies ist.

 

www.propstei-kaliningrad.info - Die Evangelisch-Lutherische Kirche im Kaliningrader Gebiet.

 

www.selenogradsk.de - Hier erfährt man vieles über die sehr lebendige Partnerschaft zwischen dem Rayon Selenogradsk und dem Landkreis Pinneberg.

 

www.wiskiauten.eu - Die spannende Suche deutscher und russischer Archäologen nach dem letzten verschollenen Handerlsort der Wikinger, dem legendären Wiskiauten nahe der Kurischen Nehrung bei Cranz.

 

www.ostseebad-cranz.de - Homepage des gebürtigen Cranzers Klaus Lunau mit vielen interessanten Details zur Geschichte des Seebades.

 

www.koenigsberger-express.com - Website der einzigen deutschsprachigen und sehr lesenswerten Zeitung aus Kaliningrad.

 

www.newkaliningrad.ru - Wer russisch kann: NewKaliningrad.ru liefert den schnellsten und umfassendsten Nachrichtenüberblick aus Russlands Ostsee-Exklave. Auch interessante Fotostrecken.

 

www.europastudien-kaliningrad.de - Die Homepage des Klaus-Mehnert-Instituts informiert über den einzigen deutschsprachigen postgradualen Studiengang in Russland, angesiedelt an der Technischen Universität Kaliningrad. Sein Motto ist Programm: "Europa verstehen".

 

www.kantiana.ru - Homepage der Kaliningrader  Immanuel-Kant-Universität in russisch und englisch.

 

--- @erlesenes

 

www.welt.de/kultur/article2485737/Kaliningrad-will-jetzt-mehr-Koenigsberg-sein.html - Dankwart Guratzsch in der WELT über die neue Königsberg-Renaissance in Kaliningrad und die Pläne eines russischen Architekten, der Stadt ihre Mitte zurückzugeben - nach historischem Vorbild.

 

www.sueddeutsche.de/politik/referendum-im-baltikum-koenigsberg-vs-kaliningrad-1.1147481 - Und immer mal wieder das Thema Umbenennung. Gouverneur Zukanow äußert sich - und rudert zurück...

 

http://www.freunde-kants.com/index.php?option=com_content&view=article&id=12:die-suche-nach-der-identitat&catid=3:texte-ueber-koenigsberg&Itemid=82&lang=de - Ein lesenswerter Text von Gerfried Horst (Freunde Kants und Königsbergs e.V.) aus dem Jahr 2007 zum Thema Identitätssuche zwischen Königsberg & Kaliningrad